Abteilung Handball
     
  Harald Öhrlein  

Harald Öhrlein
Abteilungsleiter
Thoma-Rieder-Str. 16a

97276 Margetshöchheim
Tel. (09 31) 46 75 014

 
 

Die Herren der HG Maintal mausern sich zum Pokalschreck!

 
 

In der diesjährigen Pokalrunde konnten sich die Herren der HG Maintal bis ins Finale vorkämpfen. Doch wie konnte es so weit kommen? Die Auslosung ergab, dass man im Viertelfinale (entspricht der ersten Runde, da nur wenige Vereine für dieses „Event“ melden) gegen den alten Bekannten TV Ochsenfurt spielen musste. Die BOL-erfahrenen Ochsenfurter kamen mit einer wilden Mischung aus den verschiedenen Herrenmannschaften in die TGV-Halle. Zur Überraschung der heimischen HG Maintal stand nach 60 Minuten ein 24:21-Heimsieg auf der Anzeigetafel. Der Einzug ins Final-Four war – sehr zur Verwunderung der gesamten Mannschaft – geschafft.

Bis zu diesem Event musste die Mannschaft aber noch einige Zeit warten, da das Pokalfinalturnier erst nach dem Ende der BOL-Saison (fast zwei Monate nach dem Ende der Saison der HGM) am Sonntag, den 21. Mai stattfand. Die Auslosung wollte es, dass man im Halbfinale um 12 Uhr erneut gegen eine BOL-Mannschaft ran musste. Deshalb war das Motto „hinfahren, spielen und nach der Niederlage gegen den HSC Bad Neustadt 2 wieder heim“. So hatten einige Spieler und der Trainer ihren Nachmittag schon anderweitig verplant. Doch es kam mal wieder anders. Nach einer sehr überzeugenden ersten Halbzeit (13:6) hatte sich Neustadt wohl einiges Vorgenommen und konnte bis zur 45. Minute den nicht mehr für möglich gehaltenen Ausgleich

  erzielen 15:15. Zu diesem Zeitpunkt schien alles den „erwartbaren“ Gang zu gehen, doch die HGM spielte die nun größeren Räume der Neustädter Abwehr (4:2) aus und gewann (wieder einmal) überraschend, aber nicht unverdient 24:18.

Mit diesem Ergebnis konnte keiner rechnen und so wurden Angehörige vertröstet, den Sonntag doch alleine zu verbringen und Termine abgesagt, da das Finale „erst“ um 17:30 Uhr angepfiffen wurde. Dieses musste gegen die gestandene BOL-Mannschaft aus Schweinfurt (den Gastgeber) bestritten werden, welcher sich im zweiten Halbfinale gegen die Mannschaft aus Bad Brückenau mit 37:33 durchsetzen konnten. Man war auf Seiten der HGM also gewarnt ob der Angriffsstärke des MHV. Nach einer „noch“ sehr ausgeglichenen ersten Halbzeit (zwei Tore Rückstand) zeigte sich in der zweiten Halbzeit der große Kräfteverschließ auf Seiten der HGM, welche bis zum Schlusspfiff tapfer kämpften und „nur“ mit 25:30 unterlag.

Unser Glückwunsch geht an Schweinfurt, die sich neben dem Pokal bei den Herren auch den der Damen gesichert hatte. Die Herren der HG können aber mit erhobenem Haupt und als vielleicht DIE Pokalüberraschung der Saison 2016/2017 sowie mit neuer Motivation in die Vorbereitung zur neuen Saison 2017/2018 gehen.
 
 
  Großes Handballturnier 2017 der Minis der Sportgemeinschaft Margetshöchheim  
  minis2017  

Am Sonntag, den 12. März 2017, veranstalteten die Minis der SGM ihr Handballturnier der Saison 2016/17. Gespielt wurde im Schulsportzentrum in Veitshöchheim.
Gäste waren DJK Rimpar, HSG Pleichach, HSV Thüngersheim, TSV Partenstein. Dieses Jahr traten auch die Minis zum ersten Mal als HG Maintal an. Bei den höheren Altersgruppen ist dies schon länger der Fall, jetzt sind auch die Minis dabei. Beim Turnier waren etwa 80 Kinder auf dem Feld aktiv. Insgesamt wurden 18 Spiele absolviert, über 240 Tore wurden geworfen. Im ganzen Turnier gab es keine einzige Karte oder Zeitstrafe. Für unseren Handball-Nachwuchs war es eine tolle Sache und Freude für alle Kids. Bei den Turnieren der Handball-Minis gibt es keine Platzierungen und Endtabelle, es zählt immer nur der spielerische Moment auf dem Feld.
Auf dem Spielfeld standen zum einen Talente, die handballerisch schon einiges drauf haben, als auch Mannschaften mit kleinen Anfängern. Hier ist pädagogisches Pfeiffen angesagt, was die Schiedsrichter der HG Maintal sehr gut gemacht haben. Tollen Einsatz haben auch die Eltern der Kids gezeigt, die überall, wo es nötig war - Aufbau, Verkauf, Abbau - tatkräftig mit anpackten. So war es eine tolle Veranstaltung für alle.

 
Wer mal Lust hat, bei den Handball-Minis reinzuschnuppern: Sie trainieren freitags von 13:45 bis 15 Uhr in der Schulturnhalle in Margetshöchheim. Bei den Minis spielen Mädchen und Jungs zusammen, mitmachen können Kinder der Jahrgänge 2009 bis 2011. Trainer sind Helmut Wassermann und Raphaela Heckel. Kontakt: Tel. (09 31) 46 76 214.
 
  Damenmannschaft der HG Maintal macht 2017 Aufstieg in die Bezirksoberliga perfekt  
 

Die Damenmannschaft der HG Maintal startete dieses Jahr in der Bezirksliga mit vier Siegen. Dann ging es zum Tabellenführer nach Dettelbach/Bibergau und sie musste eine 18:15-Niederlage einstecken. Der ehrgeizige Trainer Bruno Geißendörfer appellierte an die Mädels und sie trainierten noch konzentrierter, die nächsten Spiele wurden gewonnen. Als am 11. März mit 33:17 auch noch gegen Pleichach II gewonnen wurde, stand zwei Wochen vor Saisonende fest: Die Meisterschaft kann den Mädels keiner mehr nehmen. Auch die letzten beiden Spiele konnten sie mit einem Sieg feiern und die Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstieg in die Bezirksoberliga perfekt machen.
Jetzt freuen sich die Damen auf die Herausforderungen in die Bezirksoberliga und bedanken sich für die Unterstützung ihrer Fans, Familien, Freunde und allen, die mit ihnen gefiebert haben.

  meister2017  
 
  Die Handball-Minis der Sportgemeinschaft Margetshöchheim zeigen sich gut in Form  
 

Die Minis der SGM-Handballabteilung, also alle Spieler Jahrgang 2008 und jünger, zeigten beim Handballturnier in Thüngersheim eine gute Leistung. Unsere Mannschaft I, die "Großen", gewannen drei Spiele, verloren wurde nur gegen die Handball-Hochburgen Lohr und Rimpar. Im Spiel gegen Rimpar musste sich die SGM nach großer kämpferischer Leistung nur ganz knapp geschlagen geben.
Die Mannschaft II, die Jüngeren und Kinder, die erst angefangen haben, gewannen sogar alle ihre fünf Spiele. In beiden Teams haben die Kids eine tolle Leistung gezeigt -

  sowohl als Mannschaft als auch einzeln: schöne Aktionen, tolle Würfe und spektakuläre Torwartparaden.
Den Kindern, den Trainern und dem mitgereisten Anhang hat es sehr viel Spaß gemacht.
Wer mal bei den Minis schnuppern möchte, ist gerne willkommen. Mitmachen können alle, die Jahrgang 2008 und jünger sind, Mädchen und Jungs. Trainiert wird freitags von 13:45 bis 15 Uhr in der Schulturnhalle Margetshöchheim.
Ansprechpartner: Helmut Wassermann, Tel. 46 76 214, und Raphaela Heckel, Tel. 46 900 - beide aus Margetshöchheim.
 
 
  Großes Handballturnier der Minis der Sportgemeinschaft Margetshöchheim  
   

Im ganzen Turnier gab es keine einzige Karte oder Zeitstrafe. Für unseren Handballnachwuchs war es eine tolle Sache mit viel Spaß und Freude für alle Kids. Bei den Turnieren der Handball-Minis gibt es keine Platzierungen und Endtabellen, es zählt immer nur der spielerische Moment auf dem Feld.
Der Dank der Verantwortlichen geht auch diesmal insbesondere an die Schiedsrichter der HG Maintal (dem Zusammenschluss aus SGM und TGV oberhalb der E-Jugend) - Sophia, Sonja und Theo, die die hier gestellten Herausforderungen eines "pädagogischen" Pfeifens bestens lösten, denn auf dem Spielfeld standen sowohl Talente, die handballerisch schon einiges drauf haben, also auch Mannschaften mit kleinen Anfängern, die im Spiel vor allem noch viel Zuwendungen und Erklärungen von den Schiris und den Trainern bedürfen.
Tollen Einsatz haben auch die Eltern der SGM-Minis gezeigt, die überall, wo es nötig war - Aufbau, Verkauf, Abbau -, tatkräftig mit anpackten. So war es eine tolle Veranstaltung für alle.
Wer einmal Lust hat, bei den Handball-Minis reinzuschnuppern: Sie trainieren freitags von 13.45 bis 15 Uhr in der Margetshöchheimer Schulturnhalle. Die Minis sind Kinder (Mädchen und Jungen) der Jahrgänge 2007 bis 2009. Trainer sind Helmut Wassermann und Raphaela Heckel. Telefonischer Kontakt: (09 31) 46 76 214.

 

Am Sonntag, den 8. November 2015, veranstalteten die Minis der SGM ihr Handballturnier der Saison 2015/16. Gespielt wurde im Schulsportzentrum in Veitshöchheim.
Gäste waren der TSV Lohr, DJK Rimpar, HSG Pleichach, HSV Thüngersheim, TSV Karlstadt und natürlich auch die Minis der TG Veitshöchheim. Etwa 90 Kinder waren in insgesamt 18 Spielen auf dem Feld. Geworfen wurden über 230 Tore.

 
  Handball-Minis der SG Margetshöchheim liefern tolle Kampfleistung ab  
 

Die Minis der SG Margetshöchheim nahmen am 16. März 2014 am Mini-Turnier in Partenstein teil. Gemeldet waren drei Mannschaften: zwei für die Gruppe der spielstarken Mannschaften und eine für die Gruppe der Jüngeren und Anfänger. An den Vortagen gingen dann insgesamt neun Entschuldigungen ein. So trat man in Partenstein bei der spielstarken Gruppe nur noch mit sieben Spielern an (quasi nur noch eine Mannschaft), entschied sich aber dann, mit diesen Spielern alle angesetzten Spiele beider gemeldeten Margetshöchheimer Mannschaften zu spielen; damit insgesamt acht Partien je zwölf Minuten, die letzten drei Spiele an einem Stück hintereinander.

  Die sieben Kids hielten durch und lieferten eine enorme kämpferische Leistung. Bis zum Schluss wurden Schnellangriffe gelaufen und sofort hinten wieder stark verteidigt - echt super. Und spielerisch war die Leistung auch toll: Sieben der acht Spiele wurden gewonnen.
Auch unsere Mannschaft mit den Jüngeren und Anfängern spielte bravourös und hatte viel Spaß. Hier zeigten sich schon viele Fortschritte und gute Aktionen - weiter so!
Für die SG Margetshöchheim spielten "die glorreichen Sieben": Lilli, Anouschka, Lennart, Levi, Finn, Paul und Malik. Die Mannschaft 3: Milan, Henning, Laurin, Nele, Freddy, Nino, Jonas und Mattis.
 
 
  Family-and-Fun-Day 2013 der Handballgemeinschaft Maintal (HG Maintal)  
 

Am 13. Juli 2013 trafen sich alle Mannschaften der HG Maintal sowie die kleinsten Handballer der Stammvereine SGM und TGV in Veitshöchheim, um gemeinsam einen sportlichen Rundenabschluss zu begehen.

Unter der Überschrift "Family-and-Fun-Day" hatten die Organisatoren der beiden Vereine einiges auf die Beine gestellt. Den ganzen Tag wurde in den jeweiligen Altersklassen gegen- und miteinander Handball gespielt. Angefangen bei den sogenannten "Minis" ab 10 Uhr vormittags bis hin zu den Aktiven-Mannschaften der Damen und Herren war den ganzen Tag Handball pur zu genießen.

Aber auch das Drumherum konnte sich sehen lassen. Bei strahlendem Sonnenschein wurde für die Kinder am Morgen ein gesundes Frühstück gereicht, mittags wurde dann der Grill angeworfen. Auch für die Kinder, die gerade nicht selbst aktiv in der Halle dem Ball hinterher jagten, wurde einiges geboten. Angefangen von der eigens gebauten Torwand, an der alle ihre Zielgenaugikeit unter Beweis stellen konnten, über eine Schnitzeljagd bis hin zum Mixen von Kinder-Cocktails war für jeden etwas dabei.

Als sportliches Highlight seien an dieser Stelle noch die Eltern der weiblichen B-Jugend erwähnt, die die Gelegenheit nutzten und die Herausforderung ihrer Mädels an diesem Tag angenommen hatten, doch einmal selbst zu zeigen, was die Mamas und Papas handballerisch so zu bieten haben. So konnten diese am eigenen Leib erfahren, wo die kleinen versteckten Schwierigkeiten des

  fafd_2013  

Handballs liegen, die man von der Tribüne aus nicht unbedingt immer so bemerkt. Es war wirklich ein riesiger Spaß für alle.

Nach einem sportlich wie gesellig sehr schönen Tag, bei dem auch sehr viele Eltern den Weg in und an die Halle gefunden hatten, wurde der Ruf nach einer Wiederholung im nächsten Jahr laut und auch die Organisatoren waren sehr zufriegen ob des reibungslosen Ablaufs.

Vielen Dank an dieser Stelle allen Helfern, Eltern, Betreuern und Kindern für diesen schönen Tag. Und nun erst einmal: schöne Sommerferien!

 
  Handballer bei Sommerturnieren in Großlangheim aktiv  
  Großlangheim   Mannschaftskollegen eingepackt, um ein entspanntes Wochenende zu verbringen. Aus sportlicher Sicht bleiben dann auch "nur" Plätze, die knapp hinter dem Podest liegen, auf dem auch dieses Jahr die Anwärter auf den Titel zum süddeutschen Beachhandball-Meister zu finden sind. Diesen Anspruch kann und will die HG Maintal gar nicht haben - aber toll zu sehen, was möglich ist.

Nur ein Wochenende später vom 21. bis 23. Juni 2013 war dann das Jugendturnier, ebenfalls in Großlangheim. Hier war die HG Maintal mit drei Mannschaften am Start. Die Jungen und Mädchen hatten ein tolles Wochenende mit Zeltübernachtung, Grillen, Lagerfeuer und Karaoke in der Halle. Ach ja - und Handball wurde natürlich auch gespielt. Diesmal sowohl auf dem Rasen als auch auf dem Sand.

Herauszuheben sind dabei die Leistungen der C-Jugend-Mädchen, die im Sand ebenso wie die A-Jugend-Jungs den 4. Platz erkämpft haben. Neben diesen sportlichen Höhepunkten muss man aber auch hier sagen, dass vor allem das Miteinander an diesem Wochenende im Vordergrund steht. Und so war schnell klar, dass der Ruf nach einer Wiederholung im Sommer 2014 wohl unumgänglich werden wird. An dieser Stelle gilt es auch, allen acht HG-Maintal-Schiedsrichtern zu danken, die am Jugend-Wochenende zur praktischen Schiedsrichterprüfung angetreten sind; damit auch in Zukunft junge begeisterungsfähige Schiedsrichter und Übungsleiter für die HG Maintal aktiv sein können. Danke an alle, die dieses zusätzliche Engagement an den Tag legen!
 

Die Sonne lacht vom (fast) strahlend blauen Himmel, das Thermometer zeigt angenehme 25 °C an und die Handballer schwitzen in der stickigen Halle - so muss es nicht sein und deshalb waren die Sportler der HG Maintal auch dieses Jahr wieder beim Beach- und Rasenhandball-Turnier in Großlangheim.

Den Anfang machen traditionell die Erwachsenen-Mannschaften, die am Wochenende vom 14. bis 16. Juni 2013 durch den Sand des Weindorfs bei Kitzingen jagten. Für die Aktiven der gemeldeten Damen- und Herrenmannschaften steht bei diesem Turnier vor allem der Spaß am Sport im Freien im Vordergrund. Aus diesem Grund werden - auch das schon traditionell - bereits am Freitag das Zelt und die

 
  Organisation  
  Im Jahr 2010 sind unsere Handballmannschaften ab der D-Jugend eine Handballgemeinschaft mit der TG Veitshöchheim eingegangen und treten seitdem unter dem Namen HG Maintal an (siehe Beitrag weiter unten).   Unsere gemeinsame Homepage ist immer aktuell und informiert über die anstehenden Termine, Trainingszeiten, Kontakte, etc.: www.hgmaintal.de. Auch kann man dort aktuelle Bilder von den letzten Spielen einsehen.  
 
  E-Jugend  
 

Unsere "Kleinen" (Jahrgang 2001 und jünger) organisieren die Talentausbildung noch unter ihrem ursprünglichen Vereinsnamen. Sie bilden die Basis für die HG Maintal, denn aus der Jugendarbeit beider Vereine kommen die Kinder dann zur HG Maintal. Das nebenstehende Bild zeigt Kinder aus beiden Vereinen bei einem Turnier 2011 in Veitshöchheim.

Trainer: Bernhard Thamm, Tel. (09 31) 46 40 36.

Trainingszeiten: freitags von 15 bis 16.30 Uhr, Sporthalle der Grund-/Verbandsschule Margetshöchheim. Wer Lust hat, schaut einfach vorbei und macht gleich mit. Bei unserem Team ist Spaß und Spannung garantiert.

   
 
  Minis (unter 9 Jahren)  
     
 

Die Minis sind die jüngsten Handballer bei der SGM. Derzeit ist das der Altersbereich von 5 bis 8 Jahren. Mädchen und Jungs trainieren dabei zusammen. Die genaue Bezeichnung des angebotenen Trainings heißt "Ballsportarten mit Schwerpunkt Handball". Dementsprechend ist Handball natürlich der Schwerpunkt des Trainings, aber auch andere Ballsportarten wie Basketball, Fußball oder Völkerball gehören zum Übungsprogramm.
Es
wird versucht, den Kindern die Grundlagen des Handballspiels sowie auch der anderen Sportarten zu vermitteln, insbesondere die jeweiligen spezifischen Bewegungsabläufe, die Grundregeln und das Ballhandling.
Z ielrichtung unseres Engagements ist es, die Kinder in ihren individuellen Fähigkeiten mit dem "Sportgerät Ball"

 

weiterzubringen und sie auch an das Spielen in einer Mannschaft (Einordnung, Teamfähigkeit) heranzuführen. Highlights sind die Teilnahme an Mini-Handballturnieren mit anderen Vereinen. Über den Bayerischen Handballverband sind es etwa 7 bis 8 Veranstaltungen pro Jahr in der Region. Bei diesen Turnieren geht es nicht um Tabellen und Plätze, sondern rein um den Spaß am Spiel.

Trainerteam: Helmut Wassermann (Margetshöchheim), Tel. (09 31) 46 76 214; Amelie Fuchs (Zell) und Susanna Veitl (Margetshöchheim).

Trainingszeiten: freitags 13.45 bis 15 Uhr, Sporthalle der Grund-/Verbandsschule Margetshöchheim.

 
 
  Handballer aus Margetshöchheim und Veitshöchheim gehen künftigen Weg gemeinsam  
   

Seit Kurzem ziehen die Handball-Aktiven der Sportgemeinschaft Margetshöchheim (SGM) und der Turngemeinde Veitshöchheim (TGV) an einem Strang: Die HG Maintal, die Handballgemeinschaft Maintal, wurde aus der Taufe gehoben. Der ehemalige SGM-Handball-Abteilungsleiter Harald Öhrlein hat die damalige Situation schön formuliert: "Der Steg wird untergehen, doch die HG Maintal bleibt bestehen." Hoffen wir, dass er, wenigstens sportlich gesehen, auf lange Sicht Recht behält.
Der letzte sportliche Triumpf, den die zu diesem Zeitpunkt noch selbstständige Handball-Abteilung innerhalb der SGM feiern konnte, war die Meisterschaft der weiblichen B-Jugend.